München: Nachfrage der Baugenehmigungen steigt

23. Oktober 2014 | schiffdirk

In München steigt die Nachfrage für Baugenehmigungen. Dadurch gehört die Stadt München zu einem der beliebtesten Immobilienstandorte in Deutschland. Zwar liegen die Kaufpreise von Häusern und Eigentumswohnungen fast doppelt so hoch wie z.B. in Trier, aber dennoch bieten die Immobilien eine gute Vermietbarkeit.
Die Zinsen sind günstig und Investoren setzten derzeit auf Immobilienanlagen. Die Landeshauptstadt ist die beliebteste Metropole für Immobilieninvestoren. Das liegt an der hohen Lebensqualität. Die Arbeitslosenquote in München ist viel geringer als in anderen deutschen Städten. Dadurch resultiert eine hohe Kaufkraft. Diese Punkte machen die Stadt für Immobilien Investitionen attraktiv. 6000 Baugenehmigungen zählte man für das Jahr 2010 in München. Für Wohnungen rechnet das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung mit einem Bedarf von 18.000 Stück pro Jahr. Für Immobilienmakler in München ergeben sich damit Geschäftspotentiale.

Die Beurteilung der Immobilienwirtschaft setzt München auf Platz 1 der attraktivsten Städte Deutschlands. Die Deka Bank in Frankfurt veröffentlichte im Magazin „Immobilien Monitor 2012“ das Rating. In der Rangliste des Immobilienmanagers liegen Frankfurt am Main und Hamburg hinter München. Dahinter kommen erst Bonn, Karlsruhe, Düsseldorf und Köln. Gefolgt von Münster, Nürnberg und Potsdam. Potsdam belegte den 11. Platz von 32 Städten. Berlin lag hinter Potsdam auf Platz 13.

Kategorie:  News

Hinterlassen Sie einen Kommentar