Sind die Aldi Immobilien in Trier auch betroffen?

19. Oktober 2010 | schiffdirk

Experten aus der Branche sind der Meinung, dass Aldi Geld spart für eine Expansion im Ausland. In Deutschland wurden einige Immobilien von Aldi Süd verkauft. Deutschlands größter Versicherer, Allianz kauft 80 Immobilien von Aldi. Schon kurz nach der Übernahme dieser Immobilien durch Allianz, erwarb ein Immobilien Investor mit dem Namen „MGPA“ mehr als 100 Immobilien von Aldi. Es handelt sich um ein Paket von Filialen, die zum Teil an Aldi Süd zurück vermietet werden sollen. Dazu gehören noch Reservegrundstücke sowie ein Logistikzentrum. Die verkauften 140 Objekte befinden sich zum größten Teil in Süd- und Westdeutschland. Die MGPA soll diese in einen geschlossenen Fonds bündeln. In der Branche wird davon ausgegangen, dass Aldi durch den Verkauf eine Auslandsexpansion wahrnimmt. Der Kaufpreis dieser Transaktionen ist jedoch nicht bekannt. In den Medien wird über einen 3-stelligen Betrag in Millionenhöhe spekuliert. Investiert sollen in Wachstumsmärkte der USA, Großbritannien und Australien werden. Eine Aldi Immobilie in Trier könnte auch unter den verkaufen Gebäuden dabei sein.

Kategorie:  Allgemein

Hinterlassen Sie einen Kommentar